Die Zeiten, in denen für diesen Teil Lichtenbergs die Nazi-Viertel-Warnung galt, sind passé. Meine besten Empfehlung gilt in direkter Nähe der Taut-Schule, einem Architektur-Juwel im Bauhaus-Stil. Gleich gegenüber in der Fischerstraße deuten aktuelle Graffittis darauf hin: Hier hat das Berliner Original Heinrich Zille gewohnt. Wer am einzigen Ausgang des S-Bahnhofs Nöldnerplatz die rechte Richtung wählt, den führt der Weg in die Victoriastadt und den Kaskelkiez. Ein kurzer Abstecher auf dem Weg auf das Gelände der Blo-Ateliers  lohnt immer Auf diesem Bahngelände ist eine Künstlergruppe schon seit einigen Jahren in Sachen Malerei, Konzeptkunst, Mode und Bildhauerei aktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.